Die guten „alten“ Zeiten

Ich war heute in der Stadt shoppen. Da stand ein verwaister Rechner, dessen Bildschirmschoner mir seltsam bekannt vorkam. Also stieß ich aus Versehen gegen den Tisch (was für ein Missgeschick meinerseits) und siehe da:

kde3

Es ist noch nicht so lange her als ich es benutzt habe (ok, seit 1 1/2 Jahren nicht mehr), aber trotzdem war ich einen Moment lang rührselig.

Advertisements

3 Gedanken zu „Die guten „alten“ Zeiten

  1. Aber… Aber das geht doch nicht!!!11einselfzwölfzig
    Die können doch nicht einfach irgend so ein halbgares, zusammengefrickeltes „System“ nehmen und das produktiv(!) betreiben. Dafür braucht man doch M$ W*ND*WS *anbet*, weil… weil… weil ich es sage!!11dreizehnzig Dieser Linuxkram ist doch schlecht für die Wirtschaft, weil keiner mehr bei der W*ND*WS-Hilfe anruft!^10 Da werden jetzt alle Menschen arbeitslos wegen diesen elendigen Fricklern.

    W*N-Fanboy, der seine Raubkopie streichelt

    scnr ^^

  2. Pingback: serenity’s blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s