Nokia E51 als Modem

Ich benutze seit einigen Wochen mein Nokia E51 als Modem unter Kubuntu. Leider funktioniert dies nicht mit dem Networkmanager aus KDE (Canonical: wieso paketiert ihr Software im Alpha-Stadium?) und deshalb musste ich mir mit wvdial helfen, was auch prima nach dem Wikiartikel funktioniert.

Aber heute kam dann die böse Überraschung:

Internetpack

Ich habe im Januar das Internetpack M bei O2 gebucht. Konditionen: 200MB UMTS Geschwindigkeit, danach wird jedes MB berechnet. Im Sommer wurde dieses Angebot seitens O2 umgestellt und es gilt nach den 200MB eine Drosselung auf GRPS, aber trotzdem bleibt es alles kostenlos. Also ein Flat im weitesten Sinne.

Naiv wie ich war, dachte ich das dies nun auch für Bestandskunden gilt. Pustekuchen. Die Option muss extra umgestellt werden. Dadurch das ich es vor der Änderung abgeschlossen hatte, wurde bei mir alles >200MB berechnet. Also schnell mit O2 telefoniert und der Betrag wurde mir auf Kulanz gutgeschrieben. Wenn ihr diese Vertragsoption habt, dann telefoniert lieber einmal mehr mit dem Provider um sicher zu gehen, das es sich auch wirklich um die Flat handelt.

Advertisements

6 Gedanken zu „Nokia E51 als Modem

  1. Glück gehabt.
    Warst da wohl wirklich ein bisschen zu naiv. Der Provider darf ja auch garnicht einfach mal eben so die vertragsdetails ändern, ohne deine zustimmung. Und von sich aus beim kunden anfragen… das wär ja noch schöner, wenn man die Kuh doch noch melken kann ;)

  2. Nice! Ich wusste nicht (bzw. hab mich auch noch nicht sonderlich viel damit befasst), dass das so einfach unter *buntu möglich ist. Funktioniert der GNOME-Network-Manager besser oder bräuchte ich dafür auch wvdial?

    • Ich würde den Networkmanager nehmen. Unter KDE ist es so, das Anwendungen erst dann versuchen eine Verbindung zum Netz herzustellen, wenn der Networkmanager eine Verbindung hat. Denke das es unter Gnome auch so ist.

  3. Freut mich ja das dir mein alter wiki-Artikel geholfen hat.
    Mein e51 funktioniert aber seit ubuntu 8.10 einwandfrei mit dem Networkmanager, komisch das die KDE-Variante immer noch Probleme hat.
    Jedoch sind beide für eine längere Nutzung ungeeignet, da sie weder Dauer noch Traffic der Verbindung anzeigen bzw speichern können.
    MfG Max

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s